News

 

 

11.10.2014

Be you Bravely Across my Heart
-Maddox-

 

10.10.2014

Braver than you Believe Across my Heart
-Forrest-

 

09.10.2014

Buttercup Belle Across my Heart
-P
ippa-

 

 

08.10.2014

Bellflower Beauty Across my Heart
-Zelda-

 

 

27.07.2014

Happy 4th Birthday A-linge

Wizard, Diamond, Pearl, Pepples, Daisy and Rose!
Sending all my Love to you and your families. You all are
always in my heart.


Greatings from Mummy Lilly and also from Daisy and Rose to you all.

 





21.07.2014

Hi there

Gestern habe ich es nun endlich geschafft Einzelbilder der B´s zu schießen.
Hier sind in Geburtsreihenfolge:

Buttercup Belle Across my Heart

Mädchen, genannt "Erste"



Braver than you Believe Across my Heart
Junge, genannt "Dicker"

 

Be you Bravely Across my Heart
Junge, genannt "Pünktchen"

 

Bellflower Beauty Across my Heart
Mädchen, genannt "Blue"

 

 

 

19.06.2014

The Beeeeeeeeeee´s

Daisy hatte im März ein Rondezvous mit dem französischen Gentleman
"Blue Spring´s Coffee and Cream", genannt Caesar, das nicht ohne Folgen blieb.



Caesar und Daisy.

Am 23.05.2014 sind die Beeeeee´s sanft und sicher auf der Erde gelandet. In 2 Stunden brachte Daisy 2 Jungs und 2 Mädchen zur Welt. Alle sind fawn und irish marked. Erstaunlich für mich ist, dass keines der Kleinen einen Kragen zeigt, da sowohl der Vater, als auch die Mutter einen haben. Die beiden Jungs und ein Mädchen haben schwarze Masken, das zweite Mädchen die
dillutierte blaue Variante. Vier war die Anzahl, die ich mir gewünscht habe und ich bin
so glücklich, dass es genau so gekommen ist. Ob die Verpaarung überhaupt zustande kommen würde war nicht klar, denn der viel diskutierte Progesterontest hatte nur einen Wert von 3,25 als wir losfuhren. Es hätte also gut sein können, dass Daisy die Annäherungsversuche des Auserwählten abgewehrt hätte. Jedoch waren Danielle und ich guter Hoffnung das alles geklappt hat, denn die Beiden haben sofort zueinander gefunden. Sozusagen ein Quickie zwischen Tür und Angel.



Die Babies mit 10 Tagen. Links die beiden Mädchen, rechts die Jungs.


Daisy ist eine sehr fürsorgliche Mummy. Sie deckt alle Babies vor dem verlassen der
Wurfbox zu. Aber nur wenn sie weiß, es geht raus zum Spaziergang. Auch der große
Kumpel der Babies muß dann zum Fremdkuscheln in die Wurfbox gelegt werden.
Ansonsten ist sie eine sehr ruhige und relaxte Mummy, die über einen Bärenhunger verfügt.
4 x am Tag gibt es eine ordentliche Portion von bestem Fleisch + Obst/Gemüse und etwas
Haferflocken. Dazu zum Frühstück Ziegenmilch mit Quark und Honig, damit sie die Säugezeit
gut übersteht.



Die Babies mit 14 Tagen. Die Farben sind viel heller geworden.

Inzwischen haben die Vier die Augen geöffnet und sind vom Gästezimmer in unsere Wohnküche
mit anschließendem Wintergarten umgezogen. Dort verbringen sie den Tag mit uns und den anderen Hunden und Katzen. Abends gehts noch einmal zurück ins Gästezimmer, wo noch die Wurfbox steht. Lilly, die jetzt ja Oma ist, nutzt jede sich bietende Gelegenheit um ihre Tochter und die Enkel zu besuchen.



Und wieder haben sich die Farben verändert.

Heute ist das Quartett genau vier Wochen alt. Bis jetzt mußte ich Daisy bei der Fütterung nicht unterstützen, da sie mehr als genug Milch für die Kleinen hatte. Jetzt merkt man aber, dass sich die Bande beginnt für feste Nahrung zu interessieren. Deshalb gibt es heute Abend zum ersten Mal Fleiiiiiiisch. Mal sehen, wie die Bande darauf reagiert.

Morgen gehts hier weiter mit der Einzelvorstellung.
So long.


 

22.05.2014

Wir sind gespannt...

wann Daisy ihr Geheimnis lüftet.

 

 

 

13.02.2014

Lilly chillt

Den Sessel vom großen Schweden liebt Lilly über alles. Eigentlich weiß sie genau,
daß dieses Möbelstück unter die Rubrik "Whippetfreie Zone" fällt. Ich erwische sie
jedoch grundsätzlich wenn ich vom einkaufen komme genau dort.
Ungezogener Whippet!!!

 

Upps,erwischt!

 

 

Dann tue ich jetzt mal einfach so ...

 

 

...als wenn ich das immer dürfte!

 

 

 

11.01.2014

Philippe hat uns Fotos von den Jungs geschickt, die ich hier gerne zeige.

Beim Strandspaziergang.
(Links Wizard und rechts Diamond)

 

Cheeeeeeeeeeeeeeeese!!!!
(Diamond und Wizard oder auch BRUCE und WILLIS)


Danke Philippe, für die tollen Fotos.

 

 

02.01.2014


Die News-Seite muß bis auf weiteres unter der Rubrik 2013 weiterlaufen.
Der verantwortliche Macher meiner Internetseite ist nicht mehr erreichbar.


Ich gebe offen zu, daß ich mich mit der ganzen Internetgeschichte so garnicht auskenne.
Es wird wohl ein wenig dauern, bis ich mich mit dem Programm vertraut gemacht habe
und eine neue Unterseite News 2014 erstellen kann.

 

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------

24.12.2013

 

 

29.10.2013

CACIB Hannover

Letzten Samstag besuchten wir die CACIB Hannover. Sicherlich rechnet man
bei einer CACIB mit höheren Meldezahlen als zu einer einfachen CAC-Show.
Aber 15 gemeldete Hündinnen in der OK findet man auch auf einer CACIB sehr selten.

Gerichtet wurden die Whippets zügig und gleichbleibend
freundlich von Frau G. Schröter/D.

Wir warten auf die Einzelbewertung

Mir persönlich ist positiv aufgefallen, dass Frau Schröter sich ihre Hände vor jeder
Zahnkontrolle mit Feuchttüchern reinigte. Eine Praxis, die ich vorher nur
bei Frau Dr. Bennemann beobachten konnte. Im Sinne der Gesundheit unserer Hunde wäre es wünschenswert, wenn alle Richter und Richterinnen diesem Beispiel folgen würden.

Bei der Einzelbewertung (leider etwas unscharf, aber okay)
Kathrin Thürnau hat mir das Foto freundlicherweise zu Verfügung gestellt.

Daisy hat sich super präsentiert, war focusiert und entspannt und konnte die
Offene Klasse mit V1,VDH, gewinnen, gefolgt von CAC,CACIB, BOB und BIG 3.


Bei mir war nach der Vergabe des CAC`s die Luft total raus und ich wäre am liebsten einfach aus dem Ring gegangen um einfach mal tief durchzuatmen. Der Geräuschpegel und die Luftqualität in der Halle waren heftig und mir war übel. Bis zum Beginn der
Best in Group Wettbewerbe hatte ich mich wieder erholt.

Mit einem Whippet an der Leine gegen die anderen, größeren und more eyecatching Windhundvertreter wie Saluki, Grey, Afghane und Co. zu konkurrieren, ist sicherlich nicht einfach. Klar, es gibt ja noch das kleinere Windspiel, das aber von seinem Ach-ist-das-süß-Image profitieren kann. Ein Whippet ist eben nur ein Whippet.
Wäre ich einfacher Zuschauer, würde mir ein Whippet wahrscheinlich auch nicht auf den ersten Blick ins Auge stechen. Dementsprechend rechnet man sich bei einem Gruppenwettbewerb nicht allzuviele Chancen auf eine Plazierung aus.

Aber es gibt eben auch Tage wie Diesen. Daisy fand den Ehrenring richtig spannend und präsentierte sich noch einmal super. Hinter Afghane und Saluki wurde sie auf Platz 3 gesetzt.

Einen Bericht über die CACIB und viele Bilder gibt es auch auf Kathrin´s Blog
Kyosblogs.blogspot.com



22.10.2013

Herbst!

Endlich sind die Felder abgemäht und bieten wieder freie Sicht.






Die letzten Traubenkirschen werden genüsslich geknabbert.




Pure joy!




Die Girls lieben Kürbis. Momentan steht er fast täglich
auf ihrem Speißeplan.


Ja, der Herbst ist wohl die schönste Jahreszeit für Whippets.


 

10.10.2013

Heute ist Welthundetag

Es gibt wohl kein anderes Tier, das sich FREIWILLIG so nahe an den Menschen bindet wie der Hund. Ein Hund gibt seinem Herrchen alles was er zu geben vermag. Seine Liebe, seine Loyalität, seinen Respekt. Er ist nicht berechnend und nicht launisch. Es ist ihm egal ob Du unterer Durchschnitt oder Hippster bist, wo Du wohnst und welche Automarke du fährst, welchen Schulabschluß und welche berufliche Qualifikation du besitzt. Er nimmt alles hin, Hauptsache er darf bei seinem Herrchen sein.

Umso bedenklicher und trauriger ist, was der Mensch aus und mit dem Hund macht.

In vielen Ländern werden Hunde täglich zu Tausenden getötet, anstatt
ein vernünftiges Kastationsprogramm einzuführen.In der Politik werden sie als einfache Steuereinnahmequelle benutzt und ihr Recht auf ein artgerechtes Leben wird Stück für Stück beschnitten.

Die Pharmaindustrie missbraucht sie für Medikamentenversuche und die Futtermittelindustrie benutzt Sie um Milliardengewinne auf Kosten der Hundegesundheit einzufahren. Unlogischer Weise kooperieren gerade die Verbände, Vereine und viele Tierärzte, die sich das Wohl der Hunde groß auf Ihre Fahnen geschrieben haben, mit eben diesen Herstellern.

International agierenden Vermehrerbanden dienen sie der simplen und lukrativen Geldmache. Doch auch viele eingetragene, sogenannte seriöse Züchter spielen da mit. Weil bestimmte Rassen ja so angesagt sind, wird der Markt damit gefüllt. Egal ob Hundchen sein Leben lang kurz vorm Erstickungstod steht oder sein Hirn nicht mehr in das runde, kleine Köpfchen passt, sieht doch so niedlich aus und wird auch noch als rassetypisch angepriesen.

Noch immer sind in England, Irland etc. kommerzielle Greyhoundrennen erlaubt und werden über Umwege sogar von der EU subventioniert. Diese Greys werden nur geboren um die Wettleidenschaft des Menschen zu befriedigen. Sind sie nicht schnell genug, werden sie auf grausamste Art und Weise getötet und entsorgt.

Dies sind nur einige Punkte und die Liste dessen, was der Mensch dem Hund antut ist unendlich viel länger. Es ist nicht davon auszugehen, dass sich daran etwas ändert, solange alle nur wegschauen. Jeder einzelne, dem Hunde am Herzen liegen, kann für sich selbst entscheiden wo für Ihn persönlich Schluss ist und entsprechend agieren.

Der Hund ist des Menschen bester und treuster Freund und er hat es
verdient, dass der Mensch verantwortungsvoll mit diesem Geschenk umgeht.

 

 

 

27.07.2013

 

Happy 3rd Birthday
Wizard, Pearl, Dawn, Rose, Pebbles and Diamond

Ich bringe jetzt hier keinen Bericht, wie toll und einzigartig Ihr alle seid. Ich schreibe auch nichts über Eure superklasse Familien, bei und mit denen Ihr Euer Leben so richtig genießen könnt. Der Grund hierfür ist, dass es einfach zu heiß ist um klar zu denken. Irgendwie arbeitet mein Hirn bei den momentan vorherrschenden Temperaturen nur noch im Slowmodus.
Hugs and Kisses

 

 

25.06.2013
Happy Birthday Lilly!

Heute ist Dein sechster Geburtstag. Das erste Mal gesehen habe ich Dich auf der Internetseite deiner Geburtsstätte, da warst Du gerade ein paar Tage alt. Ich habe mich sofort in Dich verliebt! Die Suche nach meinem Whippet dauerte da schon viele Monate. Als ich Dich dann auf dem Foto sah, war diese Suche augenblicklich beendet. Du warst die Eine, die Meine werden sollte. Glücklicherweise warst Du auch noch nicht vergeben und so kamst Du dann mit 12 Wochen zu mir/uns. Seitdem bereicherst Du unser Leben mit Deiner Fröhlichkeit und Deiner ausgeglichenen Art.

Schön, dass es Dich gibt!

 

 

 

 

14.05.2013

Nachricht von Pina:
Auch in Hessen ist es Frühling geworden. Es macht solchen Spaß herumzutoben und Ausschau nach meinen allerliebsten Spielkameraden, den Häschen zu halten. Eins, zwei, drei, vier Eckstein ...

 

 

22.04.2013

Liebe Grüße sendet uns Susanna aus der Normandie.
Pearl liebt das Landleben, besonders die frisch mit organischem Dünger
besprühten Felder, haben es ihr angetan.

 

05.04.2013

 

31.03.2013

 

 

05.03.2013

CACIB Groningen / NL
Die für uns erste Show des Jahres hat uns nach Holland geführt.
Erstaunlich, wie viele Deutsche sich auf den Weg dorthin gemacht hatten.
Nette Gespräche gab es jedoch überwiegend mit den Holländern. Vielleicht waren die einfach lockerer drauf oder wußten vorher schon, wo sie am Ende stehen?
Gerichtet wurden die Whippets von Herrn Geritsen/NL.

Durch die Erfahrungen der letzten Shows war ich schon sehr im Zweifel was das Austellen betrifft. Ich habe aber einen guten Weg gefunden mich emotional nicht mehr so hochzufahren.
Die Offene Klasse war qualitativ und quantitativ sehr gut besetzt.
Im Ring waren Daisy und ich ganz ruhig. Das Hinstellen und Laufen funktionierte richtig gut, wenngleich der Ringboden sehr glatt war. Der ein oder andere Hund hatte wirklich große Probleme damit. Am Ende gab es ein unplaziertes V mit einem tollen Bericht für uns. Ein sehr guter Wiedereinstieg in das Showgeschehen. Mehr wollte und konnte ich nicht erwarten. Mein Vorhaben ruhig im Ring zu stehen ist aufgegangen. Eine sehr, sehr positive Erfahrung.


21.01.2013

Endlich mal Sonne!

Der Winter zeigte sich heute morgen von seiner Schokoladenseite. Bei -14 C. schien die
Welt innezuhalten und durchzuatmen.


Viele Whippets lieben den Schnee und auch Kälte interessiert sie beim Freilauf nicht. Ganz im Gegenteil, es wird so richtig aufgedreht.
Es ist faszinierend wie schnell sie selbst bei diesen Bodenverhältnissen durchstarten können.


 

 

Wer braucht das schon?

Ich liebe den Winter. Wenn es denn ein Winter ist. Was gehört zum Winter?
Klar, Schnee, Kälte und ganz wichtig Sonnenschein!
Dieser Winter ist definitiv kein Winter, es ist ein Launeverderber mit
Wir-werden-alle-depressiv-Charakter.

Kälte, ja die haben wir.
Fucking cold würde ich mal behaupten.
Sonnenschein seit rund zwei Wochen Fehlanzeige, jeden Tag Shades of Grey. Wusste bis jetzt nicht, wielviele Schattierungen Grau eigentlich aufzuweisen hat. Über Schnee brauchen wir in der Heide gar nicht reden. Kein richtiger Schneefall, nur ab und an Schneegrieseln.
Nix mit Schneeflöckchen-Weißröckchen.


Heute hat dieser Psycho-Pseudo-Winter aber ganz tief in die Trickkiste gegriffen.
Er schickt uns fiese Micro-Eiskristalle die gepaart mit einer steifen Briese den Tausend-Nadelstiche-Effekt auf der Haut entfachen. Super Klasse, wir sind begeistert.

Die Damen scheinen heute in eine Art Winterruhe verfallen. Spazieren gehen, Fehlanzeige. Raus Pippi, rein vor den Kamin. Selbst Rose, unser Allwetter-Whippet
hat mich mit dem Wenn-Du-Krank-bist-dann-geh-doch-zum-Arzt-Blick angeschaut.
Letztendlich konnte ich aber wenigstens sie zu einer kurzen Rund über die Wiese überreden.


Okay jetzt darf ich aber wieder rein, oder???

     

01.01.2013
Auf ein Neues!

2012 ist Vergangenheit, es lebe 2013!

 

Das vergangene Jahr hatte seine Höhen und Tiefen, wie bei allen anderen auch. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen die Website noch einmal etwas umzubauen und eine neue Rubrik hinzuzufügen.Dort werden dann Informatinen rund um den Whippet zu finden sein.

Da ich nicht unter die Kategorie "Mainstream" falle, werde ich auch in Zukunft meine Entscheidungen "from the Heart" treffen. So bin ich mir im Moment noch nicht
100% sicher, ob die Zeit für die für diesen Sommer geplanten B´s die richtige ist.

Wir werden wieder öfters auf Shows anzutreffen sein, worauf ich mich sehr freue.
Manchmal als Teilnehmer, manchmal aber auch nur als Zuschauer. Die letzten zwei Shows sind durch meine Nervosität nicht gut gelaufen.Irgendwie stand ich unverständlicher Weise voll unter Druck. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich zukünftig entspannter auftreten kann, was sich auf die Ringpräsenz meiner Mädels auswirken wird.Wir werden sehen, wie sie sich dann zeigen. Konsequent lehne ich weiterhin den Show-Drill ab. Gewinnen ist schön, aber nicht um jeden Preis. Letztendlich sagt ein Titel eh relativ wenig über die wirklichen Qualitäten eines Hundes aus.

Ich freue mich darauf neue Erfahrungen zu sammeln und Eindrücke zu gewinnen.

 


~ © 2010 Powered by Janina Wietzel ~